PEPPERWORLD - Das Schärfste aus der Welt von Chili, Hot Sauce und Co.

Bhut Jolokia Anbautipps

Wenn sie mal richtig losgelegt haben, liefern Pflanzen des Schärfe-Weltrekordlers Bhut Jolokia ansehnliche Ergebnisse. Aber bis dahin ist es ein langer Weg, und selbst Experten wie Dr. Paul Bosland vom Chili Pepper Institute, das diese Sorte eingehend erforscht hat, berichtet von Schwierigkeiten, sowohl bei der Keimung als auch bis zur Fruchtbildung. Hier daher Tipps vom Chili Pepper Institute, vom assamesischen Bhut-Saatproduzenten Frontal Agritech und aus dem Pepperworld Testanbau.

Bhut Jolokia Pflanze

Alles wird Bhut :-)

Saatvorbereitung

Sollen die Saatkörner vor der Aussaat behandelt werden und wenn ja, wie? Hier scheiden sich die Geister.

Das Chile Pepper Institute hat umfangreiche Keimtests durchgeführt, und Paul Bosland schrieb uns, dass man dort durch Behandlung der Saat mit Bleach (Chlorbleiche) die Keimrate auf 77% steigern konnte, während es unbehandelte Saat nur auf magere 56% brachte. In die 70% erreichten wir mit Bhut-Saat vom allerdings auch schon ohne eine solche Maßnahme.

Typische Haushaltsbleiche enthält ca. 5% Natriumhypochlorit (NaClO). Außer zum Bleichen wird Natriumhypochlorit zum Desinfizieren verwendet, zum Beispiel in Schwimmbädern. Mehr zu Natriumhypochlorit auf Wikipedia
hier.

Bosland empfiehlt die Bleach-Kur übrigens grundsätzlich, um Saat von allen möglichen Pathogenen zu befreien.

Auch das Tomato Genetics Resource Center der University of California, Davis empfiehlt - hier für Tomatensaat - generell das Einweichen in einer 2,7%igen Natriumhypochloritlösung (siehe
hier
). Laut TGRC entspricht dies der 1:1 verdünnter Haushaltsbleiche (DeWitt/Bosland empfehlen eine 10%ige Bleiche-Lösung). Als Dauer der Behandlung wird 30 Minuten empfohlen; anschließend sollte die Saat gründlich mit Wasser gespült werden. Hierfür bietet sich aus unserer Erfahrung ein Teesieb an. Nach der Bleiche-Behandlung, so das TGRC, sollte die Saat dann ohne erneute Trocknung gleich in Anzuchtsubstrate oder Erde gesät werden.

Sonderfall Chocolate Bhut

Zu einer an uns gelieferten Saat-Charge von Chocolate Bhut Jolokia merkt deren Produzent Frontal Agritech an, dass diese Sorte naturbedingt eine vergleichsweise niedrige Keimrate aufweist. Ohne Behandlung, so Frontal Agritech, liegt sie bei 68,5% (um dies auszugleichen, sind in den Tüten vom Pepperworld Hot Shop immer ein paar Extrakörner - säen Sie also mehr Körner als Sie Pflanzen brauchen). Die Keimrate der scharfen Schoko-Chilis ließe sich jedoch verbessern, so die Assamesen, wenn GA3 (Gibberellic Acid - Gibberellinsäure, ein pflanzliches Wachstumshormon - mehr dazu auf Wikipedia hier) oder Kaliumnitrat (KNO3), besser bekannt als Salpeter (Kalisalpeter), welches auch als Stickstoffdünger Verwendung findet - mehr dazu auf Wikipedia hier. Bosland empfiehlt für Capsicum-Saat die Verwendung einer 3%igen Kaliumnitratlösung mit einer Temperatur von 10-25°C für bis zu 20 Minuten (andere Quellen sprechen von 100g KNO3 auf 1 Liter Wasser bei Raumpemperatur). Bei dieser Methode werden die Saatkörner ohne Spülen gleich gesät.

Wichtig: Bei allen chemischen Behandlungen Schutzhandschuhe und -Brille tragen und für gute Belüftung sorgen, Sunstanzen von Kindern fern halten.

Wer - wie wir bei Pepperworld - auf derlei Chemie verzichten will, kann es auch mit Einweichen in Tee versuchen (siehe unsere Keimtipps).

Einweichen der Saat in WAS?


Ein weiterer organischer Tipp zur Behandlung von Bhut-Saat kam von Frontal Agritech mit einer Lieferung von Bhut-Jolokia Saat aus Assam. Ohne Behandlung wurden für die an uns gesendete Charge in deren Labor immerhin 78,2% Keimrate gemessen.
Kein Scherz: Eine erhebliche Steigerung ließe sich durch Einweichen der Saat in Kuh-Urin erzielen (1:10 verdünnt).  Keine Angabe der Inder, ob der Urin von heiligen Kühen kommen sollte...

Anfang des jahres riefen
wir Chiligärtner in ländlicher Umgebung auf, dies auzuprobieren und Bericht zu erstatten. Chilihead Michael Gross folgte unserem Aufruf und testete im Februar 2011, wie sich das Einweichen der Saat in Kuhurin auswirkt.

Spenderin für unseren Kuh-Urin-Keimtest

Wir bedanken uns bei Michael und bei der netten Spenderin.

Wie wird sich der Urin im Vergleich zu anderen "Keimbeschleunigern" machen? Als Vergleichsproben dienten Saatkörner unbehandelt, in Wasser und in Kamillentee eingelegt (Salpeter haben wir nicht geprüft, da wir organische Methoden bevorzugen). Da Chocolate Bhut als Schwerkeimer bekannt ist, wurde außerdem mit Nippon Taka (C. annuum) eine normal keimende Vergleichssorte hinzugenommen, die mit denselben vier Methoden zum Keimen gebracht wird. Michael hat das Ganze im Abstand von 5 Tagen 30 Tage lang dokumentiert.

Vorbehandlung der Saat (Einweichen)

Vorbehandlung der Saat durch Einweichen

Hier das tabellarische Ergebnis des 30-Tage-Tests:

 Sorte
Choc
Choc
Choc
Choc
Nippon
Nippon
Nippon
Nippon

 Eingeweicht in:
nicht
Wasser
Tee
Urin
nicht
Wasser
Tee
Urin

 Tage bis zum 1. Keim
12
12
19
 
3
3
3
3

 Keime nach 5 Tagen
X
X
X
X
3
7
10
8
*
 Keime nach 10 Tagen
X
X
X
X
9
10
10
10
**
 Keime nach 15 Tagen
3
2
X
X
9
10
10
10

 Keime nach 20 Tagen
6
2
1
X
9
10
10
10

 Keime nach 25 Tagen
6
2
1
X
9
10
10
10
***
 Keime nach 30 Tagen
6
2
1
X
9
10
10
10

Anmerkungen dazu von Michael:

*    Nippon Taka ohne Vorbehandlung sind schon am größten, gefolgt von Tee und Wasser 
 
**   Ein Nippon Taka ohne
Vorbehandlung ist noch recht klein. Die anderen alle relativ gleich groß,
     
die Nippon Taka in Urin/Wasser vorbehandelten Exemplare sind extrem hellgrün bis gelblich.

***  Die in Kuhurin/Wasser vorbehandelten
Nippon Taka gehen zum Teil ein, hatten von Anfang
     
an nicht so gut ausgesehen (extrem hell, fast gelb-weißlich).

 Nach 5 Tagen  Nach 10 Tagen  Nach 15 Tagen

5 / 10 / 15 Tage nach Aussaat

Nach 20 Tagen  Nach 25 Tagen  Nach 30 Tagen

 und 20 / 25 / 30 Tage nach Aussaat

Michaels Belegung des oben angezeigten Anzuchtkastens (NT= Nippon Taka, Choc = Choc Bhut).
Bild klicken zum Vergrößern
.

3x Choc Kuhurin
3x NT Kuhurin
3x Choc Tee
3x NT Tee
3x NT Wasser
4x NT Wasser
3x NT Trocken
3x Choc Kuhurin
3x NT Kuhurin
3x Choc Tee
3x NT Tee
4x Choc Wasser
3x NT Wasser
3x NT Trocken
3x Choc Kuhurin
3x NT Kuhurin
3x Choc Tee
3x NT Tee
3x Choc Wasser
3x Choc trocken
4x NT trocken
1x Choc Kuhurin
1x NT Kuhurin
1x Choc Tee
1x NT Tee
3x Choc Wasser
3x Choc trocken
4x Choc trocken


 

 

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass zumindest in unseren Test die Saatvorbehandlung durch Einweichen in verdünntem Kuh-Urin nichts gebracht hat. Vielleicht müssen es ja doch heilige Kühe sein ;-)

Interessant allerdings auch, dass bei Michael das Vorbehandeln der Chocolate Bhut Saat eigentlich keinen Unterschied machte - auch nicht in Wasser oder Tee; andere Chiligärtner haben hier durchaus positive Erfahrungen gemacht. haben. Wichtiger aber: Michael hat gut darauf geachtet, dass das Substrat während der gesamten Keimzeit eine konstant hohe Temperatur von über 25°C hatte und immer schön feucht war. Einmal die Anzucht übers Wochenende vergessen und austrocknen lassen kann schon den gesamten Erfolg zunichte machen. Auch große Temperaturschwankungen können den Keimprozess unterbrechen. Danke nochmal an Michael.

Aussaat und Keimen

Ob behandelte oder unbehandelte Saat - für erfolgreiches Keimen sollte die Temperatur der Anzuchterde (oder Torfballen) konstant zwischen 27 bis 32°C betragen. Eine beheizte Anzuchtbox oder ein Mini-Gewächshaus mit einer Heizmatte darunter sind praktisch unerlässlich. Gegebenenfalls für Wärmeisolation nach unten sorgen (z. B. Styroporplatte), damit Sie nicht stattdessen die Fensterbank heizen.

Die Anzuchterde gut moderat feucht halten und niemals austrocknen lassen, aber keinesfalls zu nass. Dauerhafte Nässe würde den Embryo im Saatkorn zerstören, sodass eine Keimung ausbleibt (unserer Beobachtung nach ein häufiger Fehler. Die Nässe fördert zudem Schimmelbildung, die ein weiteres Hemmnis darstellt).

Und bei alledem ist dann auch noch Geduld angesagt - Oft geht Chili-Saat schon nach 5-7 Tagen auf, aber Bhut Jolokia Saat kann zur Keimung bis zu 36 Tage benötigen! Wenn alles gut geht, gibts dann nach ca. 120 Tagen reife Früchte - dies kann aber auch durchaus 160 Tage dauern, sodass sich zur Kultivierung ein Gewächshaus oder Wintergarten empfiehlt. Die Sorte ist daher nicht unbedingt die ideale Chili-Sorte für Anfänger.

Während des Wachstums

Hat das Keimen erst einmal geklappt, wachsen die Keimlinge recht problemlos zu Jungpfanzen heran. Aber dann droht eventuell ein weiteres Problem:

Relativ häufig wird das Chile Pepper Institute laut Dr. Bosland wegen Blütenabwurfs kontaktiert. Die Ursachen seien unbekannt, so der Chili-Professor, aber in der Tat zeige sich speziell Bhut Jolokia besonders zaghaft beim Fruchtansatz. Verschiedene Faktoren beeinflussen den Abwurf der Blüten. Dazu gehören:

  • Lufttemperaturen über 35°C bewirken eine Fehlfunktion des Pollens und in der Folge Blütenabwurf

  • Zuviel Stickstoff führt zu übermäßigem Blattwuchs, wähernd die Blüten abgeworfen werden.

  • Bestimmte Krankheiten oder Schädlinge bewirken Blütenabwurf

  • Selbst der geringste Stress der Pflanze während der kritischen Befruchtungsphase führt zu Blütenabwurf

Bhut-Blüte

Wenn die Blüten dranbleiben,
kann nicht mehr viel passieren...

Also: Nicht zu heiß während der Blütezeit, zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu start stickstoffbetont düngen (erst nach Fruchtbildung), auf Schädlinge achten, Stress für die Pflanze (z. B. Über- oder Unterwässerung) vermeiden.

Wenn Früchte da sind

Bhut-Pflanze mit unreifen Früchten

Haben sich schließlich erfolgreich Früchte gebildet, ist das Gröbste überstanden. Jetzt bloß nicht überwässern - im Gegenteil, nun nun sorgt ein wenig knappes Wässern für Stress, auf den die Pflanze mit der Bildung von extra viel Capsaicin reagiert. Jetzt ist viel Licht und Wärme angesagt, damit die Schoten reifen und ihre endgültige Farbe bekommen. Viel Erfolg - wir drücken Ihnen die Daumen!

Chocolate Bhut (PW Testanbau)

Reife Chocolate Bhut Jolokia aus
dem Pepperworld Testanbau

 

Bhut Jolokia (PW Testanbau)

Reguläre reife Bhut Jolokia aus
dem Pepperworld Testanbau

Bei frühem Start nach dem letzten Frost Anfang Mai und einem guten Sommer hat man eine faire Chance, reife Früchte zu ernten - erst recht natürlich im Gewächshaus. doch Vorsicht,  auch die grünen unreifen Früchte sind bereits sehr, sehr scharf. Aber Wir bieten sie ja ohnehin nur zu Zierzwecken an...

Weitere Pepperworld-Beiträge zu Bhut Jolokia:

Bhut Jolokia - Der schärfste Chili der Welt

Naga Jolokia: Varianten im Vergleich (Testanbau)

Chili-DB Info - Bhut Jolokia

Chili-DB Info - Chocolate Bhut Jolokia

Und für Chili-Anbau allgemein, vom Saatkorn bis zur Ernte:

Crash-Kurs für Chili-Gärtner


Seitenanfang

Seite zuletzt geändert am: 03.03.2011, 18:09 von Admin

Zum Pepperworld Hot Shop

Neueste PepperNews

Anti-Rekord: Kleinste Chili-Ristra der Welt

NMSU-Forscher sequenzieren das komplette Chili-Genom

Bhut-Spray soll indische Frauen schützen